DOWNLOADS

infox GmbH & Co.KG

Unternehmensprofil

Beratungskostenzuschüsse

BMWi – Rahmenrichtlinie zur Förderung unternehmerischen Know-hows (Dezember 2015)
BAFA – Antragsberechtigte KMU
BAFA – Anforderungen an die Beratung und den Beratungsbericht
BAFA – Beratungsarten und –themen
BAFA – Zahlung und Zahlungsnachweis
BAFA – Unternehmen in Schwierigkeiten
BAFA – Hinweise für KMU zur Beraterauswahl
MV – Richtlinie zur Förderung von Beratungen bei gewerblichen Unternehmen
EU – Benutzerleitfaden zur Definition von KMU (Februar 2016)
Statistisches Bundesamt – Klassifikation der Wirtschaftszweige 2008 (WZ 2008)

BERATUNGSFÖRDERUNG

Für Unternehmens- und Marketingberatung bieten sich aus Erfahrung und regionalspezifischem Fokus derzeit beispielhaft folgende relevante Förderprogramme an:

BAFA – Förderung unternehmerischen Know-hows (Unternehmensberatungen ab 2016)

Eine Förderung von Beratungen bei kleinen und mittleren Unternehmen im gesamten Bundesgebiet ist grundsätzlich möglich und müsste (sofern beabsichtigt) vor Beratungsbeginn durch den Auftraggeber beantragt werden (Online-Antrag bei der BAFA).

  • für rechtlich selbstständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft (KMU) oder der Freien Berufe für Beratungen zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung (allgemeine Beratungen)
  • Die maximal förderfähigen Beratungskosten (Bemessungsgrundlage) betragen bei Bestandsunternehmen 3.000 € netto inklusive Auslagen und Reisekosten des Beraters.
  • Der Zuschuss beträgt für Bestandsunternehmen mit Betriebsstätte im Geltungsbereich der neuen Bundesländer (ohne Berlin und ohne Region Leipzig) 80 % sonst 50%.
  • erhöhte Zuschüsse für Jungunternehmen (< 2 Jahre nach Gründung) von bis zu 80% bis max. 4.000 € Bemessungsgrundlage
BAFA – Unternehmenssicherungsberatung zur Wiederherstellung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit
  • für Unternehmen in Schwierigkeiten (siehe Definition unter Download)
  • erhöhter Zuschuss mit 90% der Bemessungsgrundlage von 3.000 € (standortunabhängig)
Förderung von Beratungen bei gewerblichen Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern

Eine Förderung von Beratungen bei kleinen und mittleren Unternehmen in Mecklenburg-Vorpommern in Höhe von bis zu 50% bzw. max. 6.750 € ist grundsätzlich möglich und müsste (sofern beabsichtigt) vor Beratungsbeginn durch den Auftraggeber beantragt werden (über GSA MV).

Die infox GmbH & Co. KG, bzw. deren Geschäftsführung ist als Berater bei u.a. BAFA, KfW und einigen  Förderinstituten der Bundesländer seit Jahren gelistet.

Darüber hinaus gibt es zahlreiche weitere Förderprogramme der Bundesländer für Unternehmen und Gründer, die hier aufgrund der Anzahl und Komplexität im Einzelnen nicht weiter aufgeführt sind.